heaven. ricus aschemann. j3fm.

heaven © ricus aschemann, 2012
Eine begehbare Fotoinstallation für geschlossene Räume
Die Installation heaven besteht aus unterschiedlichen einzelnen
Farbfotos vom Himmel. Fast kein Foto gleicht dem anderen. Die
Fotos werden kachelartig, das heißt mit einem minimalen Abstand,
rahmenlos direkt auf die wand gebracht. Die Papierhaftigkeit der
Abzüge soll in jedem Fall erhalten bleiben. Wölbungen oder
Dehnungen des Papiers sind beabsichtigt.
Es entsteht ein Mosaik. Gleichzeitig erscheint der Raum, die Fotos
als eine Fläche, das Einzelbild verschwindet in der Masse.
Mit Ausnahme des Bodens werden alle Wände, die Decke, Einbauten
( soweit möglich ) und evtl. der Fussboden mit den Fotos bedeckt
so das ein Himmelsraum entsteht.
Von der Mitte des Raumes aus entsteht für den Betrachter der
Eindruck er befindet sich im Himmel, trotzdem steht er mit festen
Beinen auf der Erde. Die Installation sollte mit Musik untermalt
sein.
Technische Daten:
digitale Farbfotos 13 x 18 cm unbearbeitet, ungeschnitten
ca. 48Fotos / m² an die Wand geklebt.
Musik: biosphere / substrata 2, 1997

heaven. Ricus Aschemann im j3fm vom 21.09.2012 – 14.10.2012

  j3fm

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: